Donnerstag, 3. April 2014

Anstregend? Aufregend?


Am Samstag waren wir in Växbo. Dort gibt es die Leinenweberei - wie viele von Euch schon wissen. Und die hatte ihren Fruehlingsausverkauf. Die ausgestellten Sachen wurden mit 50% Rabatt verkauft und es gab viele Schnäppchen!!!
Und da Hochzeiten bei uns anstehen, haben wir dort ein bisschen gestöbert.

Bei strahlendem Sonnenschein einen Ausflug wert!!!
Leider mussten unsere Bekannten, die unser Haus den Hund und die Katzen während unserer Deutschland-Hochzeits-Aufenthaltes sitten wollten, absagen. Haus und Katzen uebernehmen wieder unsere lieben Nachbarn Karin und Nisse aber fuer Donna mussten wir uns um einen Platz kuemmern.
Die Hundepension ganz in der Nähe hat leider genau in diesem Zeitraum ihre Urlaubszeit. Ein Tip von Lotta war, doch mal die Zuechterin zu fragen. Und nach unserem Växbo Ausflug machten wir einen kleinen "sväng" zu ihr.
Am Hof wurden wir gleich von den "Hunde-Familienmitgliedern" begruesst und Donna war es gar nicht ganz geheuer!! So ein Gewimmel!!!
Aber nach kurzer Zeit waren sie ein Herz und eine Seele und Donna spielte und rannte mit den anderen Hunden rum als wäre sie nie weg gewesen. Ob Hunde auch spueren, dass es die eigene Sorte ist????
Der "Hundeurlaub" ist nun auch geklärt. Die englisch Springer, die dort rumrannten waren alle sehr schmal und ich dachte erst, es wäre ein neuer Wurf. Aber nein, es war die Mutter, ein Geschwister und andere "Verwandte" und unsere Donna wurde von der Zuechtering herzlich begruesst mit den Worten: "Na meine kleine Dicke!!"
*ahhhhh  - eigentlich finde ich sie nur "kräftig" aber im Vergleich zu den anderen Hunden ??????? 
OK - ab sofort keine "Extras" mehr. Nur noch gaaaaaaaaanz selten Leckerlis zur Belohnung. Und auch die Mahlzeiten sind kleiner geworden.
Und jeden Tag mindestens eine Stunde Spaziergang durch den Wald, ausser der ueblichen Beschäftigung im Garten mit ihrem Seilende oder Bällen.
Das ist nicht nur schön fuer Donna ;-)

Am Montag haben wir Lotta und Kjelle - wie beschrieben - beim Aufräumen und zusammenpacken geholfen.
Dienstags habe ich immer "syklub" (Handarbeitsklub) in Söderala. Und da Donna und ich laufen wollten und Ralf mal wieder bei Anna und Hamid tätig sein wollte, habe ich mir Donna geschnappt und bin schon mal Richtng Söderala losgegangen. 6 km in knapp 45 Minuten!!!!
Am Mittwoch - also gestern - war Schuhkauf angesagt. Auf nach Gävle. 20 Schuhgeschäfte hatte ich mir aus dem Internet rausgesucht. Und wir haben tatsächlich 15 abgeklappert. Leider war das ne Pleite!!  Habe keine passenden fuer mich gefunden :(
Aber ich gebe nicht auf!!!!

Ja ja - die Woche hat kaum angefangen und schon so viel getan und zu erledigen. Aber die Zeit läuft und in drei Wochen fliegen wir nach Deutschland. Hochzeit feiern!!!!!


Montag, 31. März 2014

Umzug

..... nein nicht unser:-)

Unsere lieben Freunde, Lotta und Kjelle, trennen sich. Das ist sehr traurig aber so ist das Leben. Deren schöne Haus, die alte Volksschule von Ljusne, wurde bereits verkauft. Was alle verwundert hat. Denn es ging sehr schnell.

Vor lauter Pflanzen sieht man es gar nicht

Ein kleiner Teich

Sehr schön angelegt und bepflanzt-

Und ein herrlicher Baumgarten mit Äpfelbäumen.
Ja - leider nun verkauft.

Und wie das so ist, beim Wohnungswechsel, es muss viel geräumt und sortiert werden und das war heute unsere Arbeit.
Wir haben geholfen, den Dachboden auf und leer zu räumen. Treppe rauf - Treppe runter. Fette Kartons geschleppt und einiges "absahnen" können ;-)  Aber es hat Spass gemacht und den Beiden war geholfen.

Freitag, 28. März 2014

Fruehling?? Winter??? Bilderauswahl

Florsjön 9. März 2014

Fruehlingsspaziergang

da kuendigt sich was an .... ???

... aber nein - noch nicht am 14. März 2014

nu aber 15. März 2014 - 7.30 h

Wir wagen einen Spaziergang durch den Wald am 16. März 2014 gegen 14.30 h

Am 17. März versuchte Ralf sich  mit den Langlaufskier und Donna ging mit.
 Leider war der Schnee so backig und klebte an der armen Donna. Unterwegs musste Ralf sie immer von den dicken Schneebollen befreien.

Am 19. März bekamen wir Besuch :-)
Die drei Rehe stapften durch unseren Garten, schauten nach dem Vogelhaus und frassen die letzten Gruenkohlstruenke auf - guten Appetit!!!!

Ab dem 22. März taute es langsam aber sicher ....

...so dass ich mit Donna heute morgen einen langen Spaziergang durch den Wald machen konnte

... sichtlich entspannter - so ohne Schneeballtransport :-)

Donnerstag, 27. März 2014

ich krieg es nicht hin

und darum fange ich nochmal an :-)

2013 war voll gefuellt. Wie einige wissen, waren wir auch in Deutschland. Hier nochmal Dank an alle Gastgeber - wir hatten eine schöne, wenn auch anstrengde Zeit in D.

Leider war der Winter 2013/2014 nicht so, wie wir ihn uns gewuenscht hätten. Aber einige Schneewochen hatten wir auf jeden Fall und Ralf hats ausgenuetzt (Langlaufskier). Habe auch ein paar mal diese langen Teile untergeschnallt aber da mir die Uebung fehlt, war es nicht so "erfuellend".

Seit Ende Oktober hatten wir "Onkel Klaus" als Mieter im Wohni. Ein Schweden-Forum-Bekannter, der versucht, hier in Schweden Fuss zu fassen.
Wir haben ihn zum letzten Februar dann aber gebeten, weiter zu ziehen. Irgendwie war es dann auch genug ;-)

Tja und nun ist auch hier - nach einigen Wintereinbruechen - der Fruehling angekommen. Der schwedische Fruehling natuerlich. Nicht ganz so warm, wie der Deutsche aber mindestens genau so schön und heiss ersehnt.

Die Nächte sind noch ziemlich kalt mit unter Null Temperaturen. Am Tag werden es aber schon mal 10 - 15 Grad PLUS!!!

Und wir haben unsere nächsten Deutschland Reisen geplant. In diesem Jahr sind sie ein Muss!!! Denn unsere Söhne heiraten!!  Der meine im Mai und Ralfs im Juni. Das bedarf einiger Planung. Hund, Katzen und Haus wollen versorgt sein.
Entsprechende Bekleidung will angeschafft werden und dann ist da ja auch noch Ralfs 70igster im Juli, der auch organisiert werden soll. Na ja - noch ist Zeit.

Ich werde versuchen, mal jede Woche zu posten und auch mal wieder ein paar Bilder einzufuegen .....

Mittwoch, 15. Januar 2014

August und September 2013

Ich bekam eine Einladung der "Trädgårdsällskap" (Gartengesellschaft) zum gemeinsamen Ausflug in deren Gärten. Alles Privatpersonen mit privaten Gärten. Da konnte ich mir den einen und anderen Tip und Trick abschauen. Auch konnte ich einiges ueber Pflanzen hier in Schweden im Allgemeinen erfahren.
"Trolldruva" gibt es auch mit schwarzen und weissen Beeren und heisst auf Deutsch "Ähriges Christopskraut"  (Actaea spicata) ein huebscher Bodendecker.
Letzte Rosen - und diese dufteten sogar.



"Ålandsrot" auf Deutsch Echter Alant (Inula helenium) ein riesiges Gewächs fuer den Halbschatten.

mit riesigen Blättern

Clematis - nicht nach den Sorten fragen ;-)




Eine Rose an der mal nicht die Blueten intressant sind.



Lotta mit Ann-Christins Hunden (Akitas) im Schatten.
Ein herrlicher Tag mit netten Menschen in schönen Gärten - was kann man im Sommer besseres haben??

Die Sommertage gingen dahin. Unser Garten war so ein schöner Platz geworden. Immer gab es was zu tun.

Fuer Donna und ....

Missy
Das ist die Raupe eines Weidenbohrers
 Die Raupen können bis zu 10 cm lang werden. Hier habe ich zum Vergleich mal ne normale Klammer dazu gelegt.

Mittagspause am oberen Gartentisch


Lupinen - da habe ich die Samen rausgeholt.

  
Das Beet am "Gästehaus"
 Ralf hatte angefangen, die Zwischenräume zwischen den Brettern abzudichten.

Erste Äpfel von unserem Apfelbaum!!!!!

Das neu angelegte Steinrondell.

Aufgang zur Balkonterasse.

Hier werden die oberirdischen Stromleitungen entfernt.

Am Gewächshaus werden selbst hergestellte Platten verlegt ....

... fuer einen "Platz an der Sonne"

Wildniss am Teich




Und dann der Ausflug an die Westkueste nach Frillesås zu unseren lieben Freunden Karin und Uwe, mein "syhelg" = Nähwochenende, Besuch aus Deutschland und die Vorbereitungen auf unsere Deutschlandreise im Oktober.

Ankunft und Sicherung des Gartens - dann kann Donna auch hier rumrennen.
Spaziergang am Meer
 


es ist nicht die kleine Meerjungfrau ;-)




Varberg 
Mein "Nähwochenende" fand ganz in der Nähe statt. Nur wenige Kilometer von Söderhamn entfernt aber wie das so ist, mit anderen Menschen in anderer Umgebung kam es mir vor, als wenn ich in einem anderen Land wäre :-) 
Die anderen Frauen - natuerlich alles Schwedinnen - waren sehr nett und hilfsbereit. Hier habe ich auch wieder super Kontakte geschlossen und tolle Tips fuer meine "Näharbeiten" bekommen. Endlich kam ich dazu, die huebschen Stoffe zu verarbeiten, die ich schon so lange auf "Halde" hatte.

Unser "Esszimmer"
Meine ersten Werke aus Stoffen von Växbo linn.
 Hoffentlich unschwer zu erkennen, dass sind Tischsets.

Topflappen aus Stoff von unserem Urlaub 2012 in Dalarna aus der beruehmten Druckerei Jobs

meine ersten Versuche in "Quilten"


Auch beim Schneidern kommt man ohne PC nicht mehr aus ;-)




Auf einem wunderschönen Waldspaziergang, bei dem wir Beeren und Pilze gesammelt haben, entstanden folgende Bilder.



Die haben wir nicht mitgenommen ....

die auch nicht - aber schön anzusehen sind sie!!





Die Ausbeute

gleich verarbeitet und aufgegessen !!

Es wird Herbst