Montag, 29. September 2014

Farmor heisst ...








 Mutter des Vaters!!!




Und in meinem Falle bedeutet das:

 Ich werde OMA!!



HURRAA!!

Sebastian und Suse werden Eltern und machen mich zu einer stolzen Grossmutter und Ralf zu einem Plus-Grossvater. Ich freue mich sooooo sehr!!

Im März soll es passieren und da fahren wir "natuerlich" mal eben nach Deutschland. 

Da habe ich nun lange Zeit, um zu planen      

Sonntag, 28. September 2014

Es war einmal eine Sofabestellung .....

oh menno - ich bin immer noch sauer!!!!! 


Bei der Soff-Fabrik AB hier in Söderhamn hatten wir im Juni diesen Jahres ein neues Sofa bestellt.

Unser schönes "Ektorp" von IKEA, welches wir ja mittlerweile schon ueber 10 Jahre unseres nennen, war und ist einfach durchgesessen. Und im Zuge des Kamineinbaus und den damit einhergehenden Renovierungsarbeiten hatten wir uns dazu entschlossen, etwas Neues anzuschafffen.

Das Modell "Hudiksvall" sollte es sein (wie passend, diese kleine Stadt liegt ja ganz in der Nähe).

Bei der Bestellung sagte man uns, dass es mit der Lieferung aber erst im August was werden wuerde, da ja nun die Sommerferien anfangen wuerden und sich dadurch alles verzögere. "Kein Problem, das passt uns gut, da wir ja erst noch den Kamin bekommen und dann tapezieren wollen!"  war unser Beitrag dazu. "OK - wenn es dann soweit ist, rufen wir an!" so der Verkäufer/Eigentuemer.

Die Arbeiten am Kamin wurden - wie schon beschrieben - bald abgeschlossen. Es wurde Ende August und wir warteten auf einen Anruf der Fabrik, dass nun das Sofa geliefert wuerde ..... aber nichts passierte.

Na ja - war ja nicht so schlimm, denn es musste ja noch tapeziert werden - passte also noch. Und ich reiste ja auch noch nach Deutschland (wie schon beschrieben) und freute mich ein bisschen, dass ich dem "Tapzierdreck" entfliehen konnte (zu meiner Entschuldigung sei gesagt, dass mein Fuss noch immer nicht so richtig funktionierte und ich in meiner Bewegung eingeschränkt war).
Ich hatte Ralf aber gebeten, doch mal bei der Firma nachzufragen ob und wann mit der Lieferung gerechnet werden könne - auch mit dem Hintergedanken, mich selbst zu ueberraschen, wenn ich wieder zu Hause wäre

Tja - ich kam nach Hause ... und? .... kein Sofa. Ralf hatte in der 37 KW (ich war in Deutschland) nachgefragt und die Antwort war "jaaaaa - eventuell nächste Woche --- könnte Montag oder Dienstag werden" aber versprechen wollte man nix.

OK - also noch mal warten - hätte ja noch bis Freitag klappen können. Am Freitag kam nichts, weder ein Telefonanruf noch ein Sofa bis Mittags. Da wir eh einkaufen wollten, sind wir einfach mal an den Laden rangefahren und rein. Frau "Sofa-Verkäuferin" (Frau des Besitzers??) war da und begruesste uns sehr freundlich. Ich hatte den Auftrag in der Hand und fragte auch ganz freundlich, wie es denn nun mit unserem Sofa aussähe. Alles wäre renoviert, die alten Sofas entsorgt (was insoweit stimmte, dass sie jetzt im Gästehaus standen) und wir wuerden nun dringend unser neues Sofa benötigen!!!!
Die Dame wusste so schnell nichts zu sagen, sah auch ein wenig hilflos aus und meinte dann, sie muesse mit ihrem Mann telefonieren. Gesagt, getan - wir hörten von weitem mit und sie kam freundlich lächeln zu uns und konnte uns sagen, dass das Sofa in der kommenden Woche, Montag oder Dienstag auf jeden Fall aber am Mittwoch geliefert wuerde.
Na Bravo!!!! Das war doch was. Die Aussage kam sehr ueberzeugend von der Dame und wir waren es zufrieden.
In der Zeit, in der sie telefonieren war, hatte Ralf sich umgeschaut und unseren Fusshocker entdeckt, den wir - auch schon im Juni - dort abgeliefert hatten, weil wir ihn im gleichen Stoff bezogen haben wollten. Da stand er noch immer in seinem alten fusseligen "Schäfchenlock" und wir fragten auch nochmal, wie es denn mit dem Hocker wäre.
Die Ueberraschung war gross! "Ach das ist Euer Hocker! Wir haben uns schon gefragt, wo der hingehört und was damit passieren sollte."

    

 Also bitte!!!! "Wird der noch bezogen? Und muessen wir nun nochmal 3 Monate drauf warten?"  waren natuerlich unsere nächsten Fragen - mit einem kleinen Augenzwinkern.

"Nein!!!! Auf keinen Fall!!!! Der wird in der KW 40 sofort nachgeliefert!!!"

Na dann - mit diesen Bescheiden fuhren wir voller Vorfreude wieder nach Hause und beschränkten uns mal wieder aufs Warten.

Das Wochenende verging - wir hatten einiges zu räumen. Die restlichen Möbel mussten nun an ihren entgueltigen Platz. Ralf hatte noch einiges zu basteln und so vergingen Montag und Dienstag schnell. Am Mittwoch musste ich zum Zahnarzt und hatte während der Behandlung schönes zu denken und mich zu freuen. Dachte ich  ....

Von unterwegs - es war schon nach 12.00 h - rief ich zu Hause an und fragte voller Hoffnung ob's den nun schon da wäre. Nein - noch nicht - Schade!!

Also auf dem Heimweg nochmal am Geschäft vorbei - ist auch am E-Center - und siehe da, an der Tuere ein Hinweis "Geschlossen wegen Auslieferung".

Juchhuu - na dann wirds ja heute kommen!!!!

Aber um halb sechs war noch immer nichts passiert - weder ein Anruf noch ein Sofa. Und da hatte ich die Nase voll. Ich suchte mir die Telefonnummer raus und rief an. Es meldete sich Leif "himself" - der Geschäftseigentuemer.

Als erstes stellte ich mich vor und er erinnerte sich an uns und an mich (die mit den Kruecken). Sauer wie ich war, fragte ich ganz sueffisant nach unserem Sofa und ob es wohl heute (Mittwoch) noch - wie versprochen - geliefert wuerde.

Grosse Ueberraschung in Leifs Stimme!! "Wieso liefern?? Das Sofa ist doch noch gar nicht fertig - geschweige denn in Söderhamn. Das wäre ein GANZ NEUES MODELL!! Und das wuerde schon noch etwas dauern."



Genauso habe ich dann auch reagiert und den Auftrag storniert. Er könne sich das Sofa sonstwohin stellen. Aber wir wollten es nicht mehr. Einen Ersatz wollte er mir dann noch anbieten - das habe ich aber generell abgelehnt. Nach ueber drei Monaten wolle ich das, was wir bestellt haben und keinen Ersatz - PUNKT.
.
.
.
.
.
Auch am nächsten Tag war ich noch immer angefasst. Ralf trug das "Schicksal" mit seiner gewohnten gelassenen Einstellung. Alles was er zu wenig an Emotionen zeigt, kommt bei mir raus!  Scheinbar ne gute Aufteilung

Ein Sofa sollte aber her und so zogen wir aus "ein Sofa zu finden" !

Zuerst zu Mio, dann nach Bollnäs. Dort hatten wir zwei Geschäfte rausgefunden aber nur eins konnten wir besuchen. Das andere hatte genau an diesem Tag "kvällsöppet" - also am Abend geöffnet. Sind wir halt nochmal hin - da gibts meistens immer schöne Angebote.

Den Hocker haben wir zwischendurch auch wieder abgeholt. Die Dame war sehr erstaunt. Sie wusste nix von der Stornierung und war ganz konsterniert. Ihr habe ich dann auch noch mal gesagt, was ich bzw. wir von so einem Geschäftsgebaren halten. Und jetzt haltet Euch fest. Sie hatte die Stirn uns zu erzählen, dass das Sofa doch nun wirklich nächste Woche käme

Wir haben den Hocker genommen und "hej då" (Tschuess) gesagt und sind raus.

Nach einer Nacht Bedenkzeit sowie einem erneuten Besuch bei Mio, haben wir uns am nächsten Tag ein schickes Sofa ausgesucht und bestellt. Natuerlich Lieferzeit 4 - 6 Wochen. Und wir hoffen, dass es auch dabei bleibt.

Die nächsten Bilder aus diesem Bereich gibts also erst, wenn alles so ist, wie es sein soll.

Geduld!!!!!

Mittwoch, 17. September 2014

Berlin - Berlin ......

..... ich war mal wieder in Berlin. Na ja - nicht ganz und nicht die ganze Zeit aber teilweise.

Eine schöne Zeit geht und ging schnell vorbei. Am 9. September ging mein Flug hin und gestern bin ich schon wieder nach Hause gekommen.

Ein paar Impressionen aus Berlin habe ich natuerlich mitgebracht. Am Mittwoch das erste Mal rein in die grosse Stadt!!!

Ich glaube, hier sind wir auf der Landsberger Allee
Verkehr ohne Ende und ich mitten drin - bzw. wir in Barbaras "Rudolf". Natuerlich musste ich mich an die vielen Autos und an den Verkehr erst mal wieder gewöhnen

Funkturm - in Berlin auch "Telespargel" genannt :-)

Die "Nikolaikirche"
Und ich dachte, es wäre der Kölner Dom *gggg

Das "rote Rathaus"
Diese Bezeichnung hat nichts mit der politischen Besetzung zu tun, sondern kommt von der roten Ziegelsteinfassade.

Hier sieht man auf dem Dach des Museums fuer Kommunikation
Herkules und Atlas, die die Welt auf ihren Schultern tragen.

schlechte Bildqualität aber sicherlich ein bekanntes Foto
gleich davor ist die bekannte Linie auf der Strasse, die die ehemalige
Mauer kennzeichnet

Die Siegessäule auch "Goldelse" genannt.

Beim "Italiener"
 Die etwas andere Art italienische Lebensmittel einzukaufen - ein ganzheitliches (Nase, Ohren und Geschmack) Erlebnis :-)


"solo succulento"
Nein - nun spreche ich nicht auch noch italienisch - das heisst "nur lecker" - ein Glueck, dass es Lexika gibt.

Käse und Schinken!!
Schweden ist ueberall :-)






und solche Fotos gehen auch mit dem Smartphone

Eine kleine Stärkung benötigt man schon mal nach dem Shoppen
Am Donnerstag habe ich unsere lieben Klaus und Betty in Bernau besucht. Beide traf ich bei bester Laune und Gesundheit an. Im Bernauer Einkaufzentrum musste ein kleiner Vorrat der leckeren Blutwurst und andere Köstlichkeiten gebunkert werden. Der Koffer war ja - nachdem ich die mitgebrachten Marmeladen und Gelees abgeben konnte - wieder leichter. 

Die Tage gingen schnell vorbei. Aus unserem geplanten Saunabesuch wurde auf Grund von zuviel Gesprächsbedarf nix. Wir haben uns tatsächlich total fest gequasselt :-)
Ein Kinobesuch mit anschliessendem Besuch im "Z" - einem tollen griechischen Restaurant am Samstag, rundete die Woche ab. 


hier warte ich auf's "boarding" ...

... und hier bin ich schon zu Hause!!
 So schnell kanns gehen :-)

Den Koffer voll gepackt mit leckeren Sachen und natuerlich dem einen oder anderen "Eigenbedarf" ...

Danke Barbara und Ralph fuer die schönen Tage bei und mit Euch!!!!  



Sonntag, 7. September 2014

Kamin und kein Ende

Nun ist er aufgebaut und angefeuert!! Super Wärme und gemuetlich!!  Das werden wir nicht bereuen.
Aber - wohin mit der "zuviel"  Wärme??

Hier noch ein Bild der fertigen Verkleidung im Schlafzimmer

sieht gar nicht so schlecht aus und ist praktisch!!

Die Idee war, in die Wand zur Diele zwei Öffnungen zu bauen, damit dort die nach oben gestiegene warme (heisse) Luft abströmen kann und evtl. die Diele und oben mitheizt. Dazu befragten wir die Kaminbauer. Deren Tipp war: "Baut euch einen Ventilator ein, der die heisse Luft absaugt."

Das Internet wurde befragt und nach kurzer Recherche ein "fläkt" bestellt.

Flexit 100X Värmeflyttare -16l/s, 25 dbl


Dieser kam auch endlich diese Woche und nun gehts endlich weiter. Denn tapezieren, bevor das Loch dafuer geschaffen wurde???? Wäre irgendwie doof. Und es geht auch mal ne Weile im Chaos.

mmmhhhh  - gefällt mir zwar nicht aber was kann man machen - abwarten :-)

Der Einbau erwies sich etwas schwierig ....

viel Dreck

Wohnzimmerseite
jetzt passt er ins Loch
Die Wand war - entgegengesetzt der Annahme der Kaminbauer und eines Tischlers (Michael ;-) - aus massiven Bohlen gebaut. Wird wohl ne tragende Wand sein oder so. Na ja - nun ist das Loch gross genug aber das mitgelieferte Rohr reicht nicht durch. Also morgen los und eine Verlängerung besorgen.

Ein Glueck - ich mache mich am Dienstag aus dem Staub. Fliege fuer eine Woche zu meiner lieben Barbara!! Und habe natuerlich die Hoffnung, dass - wenn ich nach Hause komme - alles huebsch ist, sauber und gemuetlich.




Mittwoch, 20. August 2014

Das erste Feuer!!!

Natuerlich erst mal nur zur Probe - aber es funktioniert und die Schornsteinbauer "godkänna"  (gutheissen) den Kamin.









Jetzt (heute) beseitigen wir die "Kollateralschäden" - Dreck, Dreck und Dreck !!!!


Im Schlafzimmer muss einiges umorganisiert werden. Der "Knick" wird umbaut und dann wird alles schön verkleidet.





Fortsetzung folgt ...

Montag, 18. August 2014

ob das was wird???

Heute morgen war es dann soweit ..... wie angekuendigt, erschienen die Männer von "Varma Hem" und fingen an.

Ein Glueck, dass wir die Regale ausgeräumt hatten. Was fuer ein Staub und Dreck.


Grosse Geräte, kleine Apparate, diverse Folien und Eimer gehören scheinbar zum Standard.



Seit 8.30 h wurde gebohrt und gesägt. Es stellte sich heraus, dass es nicht so einfach ist. Der Kamin macht ne Kurve?????? Auf jeden Fall muessen wir nun auch im Schlafzimmer "umordnen" - was man nicht alles macht, um nen Kamin zu bekommen.
In der Kaminecke sah es also so aus ...

das ist im Schlafzimmer

da isser !!!!

Auf jeden Fall steht der Kamin schon mal da, wo er hin soll - alles Andere wird sich regeln :-)
Ist das nicht ein tolles Stueck??


Wir freuen uns jetzt schon auf das erste Feuerchen :-)

Montag, 11. August 2014

Vardagar - normale Werktage

ja das Leben geht immer weiter. Und hier hat sich der Alltag wieder breit gemacht.

Am 15.7. habe ich ambulant meine Schraube herausoperiert bekommen und konnte meinen Stiefel auch gleich dort lassen, in Hudiksvall.
Ein Besuch beim Krankengymnast war gleich fuer die Woche eingeplant, weil auch der Rollstuhl zurueckgegeben werden konnte - die Kruecken behalte ich noch eine Weile.
Und am darauffolgenden Freitag hatten wir uns vorgenommen, zum Jazzkonzert in "Erik Anders Gården" zu fahren/gehen.


Das Wetter war den ganzen Tag wunderbar - wir hatten (ja auch ich so gut ich konnte) im Garten gearbeitet und uns fuer den Abend zurecht gemacht - und ich sach noch "nimm' nen Schirm mit"

noch "sommerliche" Leichtigkeit aber es "dräut" schon ;-)

Sicherheitshalber hatten wir uns schon mal ins Pavillon gesetzt

Es beginnt!! Das "New Tide Orquesta" tritt auf und .....

der Himmel zieht zu.

Es regnete und regnete
aber das hat uns nix ausgemacht - die Musik war toll und die Stimmung sowieso. Niemand drängelte, niemand benahm sich daneben. Fuer mich ein Wein und Ralf ein Lättöl und wir konnten geniessen.


Reporter!!!!!!!
Der Sommer ist ja hier fuer Ueberraschungen bekannt und sobald die "New Tide Orquesta" ihren letzten Beitrag gebracht hatten, schloss der Himmel seine Pforte und es kam sogar die Sonne wieder raus. Wie schon gesagt, der Regen hatte der allgemeinen Stimmung keinen Abbruch getan und als Janne Schaffer dann kam mit seiner Band, war alles wieder in bester Ordnung.



Schon am folgenden Sonntag machten wir einen Ausflug nach Lamborn um liebe Bekannte aus dem DGSF zu besuchen, die dort ein Sommerhaus haben.
Bei einem leckeren Essen haben wir uns gut unterhalten und viel gelacht. Zum Kaffee gabs dann noch leckeren LCHF Himbeerkuchen und nach ein paar Stunden machten wir uns wieder auf den Heimweg. Einem Tip folgend, machten wir noch einen kleinen "sväng" nach Svabensverk. Hier ein bisschen Kunst in der Natur :-)









Schöner kleiner Ausflug - der auch noch nuetzlich war, denn wir hatten die Hundeleine in Lamborn vergessen und von hier war es nur ein kurzes Stueck zurueck ;-)

Der Herregård in Enviken Svabensverk:


Das Gästehaus ist nun auch endlich gestrichen. Ralf "der Fleissige" (und unermuedliche) hat sich dran gemacht. Faluröd stand schon bereit und bei dem schönen Wetter war das die ideale Beschäftigung.



Da wo es so hell ist, war mal ein Fenster.
Das hat Ralf ausgebaut und mit Holz wieder geschlossen. In die Ecke, wo das "Badezimmer" hin soll, hat er dafuer ein kleines Fenster eingebaut :-)

 Ansonsten ......

Sommer, Garten, Sonne und Wasser geniessen - zu Hause!!!!

Rosen vom vergangenen Jahr - die gestuetzte rechts heisst "Madame Bouvier" und duftet!!

Der Hummle wächst wie wild und umschlingt sogar die Blumen

Unser Paradies

Donna sucht was zu essen ;-) 

Nach dem Baden ist vor dem Baden - am Florsjön

Wassertemperatur ca. 25 Grad - das kann man aushalten
Und endlich sind auch meine Fäden raus. Von der Krankengymnastin habe ich gezeigt bekommen, wie ich mein Bein/meinen Fuss wieder "in Form" bekommen. Es dauert *grrrrrr  .. und Geduld ist nicht meine Stärke. Bis zu 3 Monaten soll ich mich noch gedulden *ommmmmmmmm *ommmmmmm

Ralf hat die Kaminecke gefliest - sieht sehr schön aus. Nun warten wir auf den Schornsteinbauer. 

Dann wird tapeziert und dann kommt bald das neue Sofa!!!!  Und dann gibts auch neue Bilder :-)